Franziska

Ready for take off? Anschnallen und festhalten: Wir starten in die neue Spielzeit!

Ready for take off? Anschnallen und festhalten: Wir starten in die neue Spielzeit!

Es wird wild, es wird laut, es wird bunt! Mit einer Bandbreite an neuen Produktionen, Projekten und anderen Formaten, freuen wir uns auf das Aufspüren ungekannter Welten, die sich uns und euch öffnen werden.

Mit Konfettikanone und unter tosendem Applaus haben wir mit dem Startschuss zu unserem »Wohnwagen mobil«, der ab Oktober Berlin unsicher machen wird, und mit der ersten Premiere »Lunaris. Ein Weltraummärchen« die Spielzeit 2018/2019 eröffnet. Für alle, die nach dem Urlaub schon wieder Fernweh haben oder sich einfach mal in eine andere Welt entführen lassen möchten, geht’s mit dieser Inszenierung für Zuschauer*innen ab 4 Jahren zum Mond (und wieder zurück).

Weiter geht es mit unserem Klassikerherbst und den Inszenierungen »Effi«, »Schimmelreiter« und »Kabale und Liebe« – was gibt es im Herbst Schöneres als in guten alten Klassikern zu schmökern? Wir sagen: Sich entspannt im gemütlichen Theatersaal niederzulassen und zu erleben, wie sie vom Staub befreit zu neuem Leben erweckt werden! Mitte Oktober fallen wir in einen Kulturrausch- und Austausch mit »1.210km. The space between us« Jugendliche aus Glasgow und Berlin gestalteten im Laufe der letzten Spielzeit eine gemeinsame Performance, die nach der Glasgow-Premiere im August nun auch bei uns zu erleben sein wird. Wild weiter geht es in den Herbstferien, wenn wir als Gastgeber von Jugend hackt und als Drahtzieher des Herbstferienlabors »Future.Lab 2.0« mit Kindern und Jugendlichen in virtuelle Welten eintauchen.

Wenn es Zeit wird unsere geliebten Strickpullover aus der hintersten Ecke des Schranks zu kramen, die Supermarktregale sich mit Spekulatius und Lebkuchen füllen und Weihnachtslieder durch die Lüfte schallen, dann steht unser Parkaue-Weihnachtszauber mit dem »Nussknacker« vor der Tür! Und nach einem funkelnden Jahresabschluss starten wir mit guten Wünschen, frischer Neujahrsenergie und vor allem weiteren Neuproduktionen und spannenden Projekten in die zweite Hälfte der Spielzeit.

Also steigt ein in unseren Parkaue-Flieger und entdeckt mit uns ungeahnte Welten!

Bis bald und bleibt dran für weitere Neuigkeiten

Euer Blog-Team

Posted by Franziska in Allgemein, 0 comments
»Es war dunkel. Menschen standen da wie Statuen«

»Es war dunkel. Menschen standen da wie Statuen«

Unsere Presseklassenbriefe zur Premiere von »Ich, Ikarus« sind eingeflogen. Vielen lieben Dank an die Willkommensklasse 72 des Oberstufenzentrums Körperpflege für die spannenden Eindrücke und Gedanken zur Premiere.

Continue reading →

Posted by Franziska in Allgemein, Presseklassen, 0 comments
Inside Parkaue_Clubs!

Inside Parkaue_Clubs!

Guten Tag.

 Ich darf sie ganz herzlich begrüßen zu unserem kleinen Rundgang hier in der Forschungseinrichtung „Auenpark – Park der Aue“. Continue reading →

Posted by Franziska in Allgemein, Hinter den Kulissen!, Parkaue.Kosmos, 0 comments
Unendliche Geschichte(n) – Unendliche Spielwelten

Unendliche Geschichte(n) – Unendliche Spielwelten

Ein spannender Bericht von der Projektwoche zu unserer Jahreswerkstatt „Unendliche Geschichte(n)“ an der evangelischen Grundschule in Friedrichshain mit den bildenden Künstler*innen Torsten Holger Schlopsnies und Federica Teti, geschrieben von der betreuenden Theaterpädagogin der evangelischen Grundschule in Friedrichshain Larissa Gorn. Continue reading →

Posted by Franziska in Allgemein, Parkaue.Kosmos, 0 comments
Mädchen* wie wir!

Mädchen* wie wir!

Das sind wir und genau so wollen wir gesehen werden.
Das macht uns zu Mädchen.
Das gehört zu uns und da lassen wir uns von euch nicht reinreden.
Continue reading →

Posted by Franziska in Allgemein, 0 comments
Jump & Run auf Bühne 3!

Jump & Run auf Bühne 3!

In den Osterferien steuerten wir bei dem Live Jump and Run „Newcologne – How many Megabyte?!“ Avatare zielsicher bis zur Endgegnerin „Die wilde Shopping Oma“. Wie das genau aussah – hier für euch zum Staunen!

Continue reading →

Posted by Franziska in Allgemein, 0 comments
Mädchen wie wir?

Mädchen wie wir?

OSTERFERIENPROJEKT VOM 27. BIS 29. MÄRZ FÜR MÄDCHEN* AB 13 JAHREN

IT’S A MAN’S WORLD.

Männer entscheiden. Über die Rechte von Frauen, ob sie wählen gehen oder Autofahren dürfen. Männer bestimmen Normen. Dafür, wie Frauen aussehen, wie sie sich verhalten. Männer erklären Frauen. Was sie vom Leben wollen dürfen.
Eine weibliche Frau ist weich, lächelt oft und überlässt dem Mann gerne die Führung.
Diese Vorstellungen werden Tag für Tag durch Medien, Werbung, Erziehung verbreitet und weitergegeben. Ob es um Berufe, Hobbies, Kleidung oder Verhalten geht – es wird (immer noch) ein Unterschied gemacht, ob es um einen Mann oder eine Frau geht, um einen Jungen oder ein Mädchen.
Aber wer seid ihr – zwischen all den Bildern und Ansprüchen an Frauen und Mädchen, diesen gesellschaftlichen Verboten und Sexismen – wer seid ihr und wie wollt ihr gesehen werden? Von was distanziert ihr euch und was wollt ihr euch zurückerobern?
Genau das wollen wir gemeinsam herausfinden.
Parallel zum Probenprozess von „Mädchen wie die“ im THEATER AN DER PARKAUE erkunden wir in einem dreitägigen Workshop Erwartungen und Maßstäbe, an denen Mädchen gemessen werden. Gemeinsam entwickeln wir aus eigenen und recherchierten Texten und Bildern, mit tänzerischen und theatralen Ansätzen eine Performance und führen sie vor Publikum vor. Mit: thematischem Einstieg, exklusiven Probeneinblicken, Premierenbesuch und viel Spielraum.

Zu mir: ich bin 20 Jahre alt, komme aus Bremen und habe dort selbst in Jugendclubs gespielt und getanzt. Jetzt mache ich mein FSJ Kultur in der Theaterpädagogik im THEATER AN DER PARKAUE und wage mich gemeinsam mit euch an meinen ersten selbst konzipierten Workshop.

Ich freue mich auf Austausch, Kritik und Statements.

Anmeldung:
Jona Aulepp
fsjtheaterpaedagogik@parkaue.de
Tel 030 – 55 77 52 60

Posted by Franziska in Allgemein, 0 comments
»Mich erinnert dieses Stück an den Alltag von mir«

»Mich erinnert dieses Stück an den Alltag von mir«

Unsere jungen Kritiker*innen aus der  8. Klasse in Lichtenberg haben sich »Die Maschine steht still« angeschaut und uns ihre Gedanken dazu aufgeschrieben. Von Tentakelarmen bis zu digitale Alltagsproblematiken: Hier eine kleine Auswahl der wirklich aufregenden Assoziationen unserer Nachbar*innen! Continue reading →

Posted by Franziska in Allgemein, Presseklassen, 0 comments