Wie kommt es eigentlich dazu, dass die Vorstellungen immer reibungslos ablaufen?

Es wird natürlich viel geprobt vor der Premiere, aber es sind viele Abteilungen beteiligt an einer Vorstellung: Ton, Licht, Maske, Requisite, Kostüm, Schauspieler, Einlassdienst … damit alle Menschen miteinander koordiniert werden, gibt es Inspizienten! An der Parkaue sind das Anne-Sophie Attinost und Maximilian Selka. Die beiden geben wie ein*e Dirigent*in während der Vorstellung die Einsätze und behalten den Überblick über alles, was auf der Bühne läuft. Dafür müssen sie viel Ruhe bewahren und schnelle Entscheidungen treffen können, vor allem wenn etwas mal nicht nach Plan läuft. 

SMF02626
SMF02628
SMF02625

An einem typischen Arbeitstag kommt der*die Inspizient*in ins Theater und direkt auf die Bühne, kontrolliert Bühnenbild, Requisite und das Kostüm, das Licht und macht einen Soundcheck mit den Schauspieler*innen und bespricht mit dem Einlassdienst, wann die Zuschauer*innen den Saal betreten können. Nach der Vorstellung muss noch ein Bericht ausgefüllt werden und dann ist Pause und vielleicht noch weitere Vorstellungen, Proben oder Sitzungen. Das hört sich vielleicht stressig an, aber auch nach keinem langweiligen Job und nach vielen Herausforderungen und Begegnungen mit vielen Menschen im Theater. Zum Glück kommen auch manche Vorstellungen ohne Inspizient*in aus, manchmal sind die Abteilungen auch schon so gut eingespielt, dass wenn der*die Inspizient*in mal krank ist, alle wissen, was zu tun ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top