Jona Aulepp

Wer bin ich?

Was ist das für ein kurioser Ort? Ein neuer Text aus der Reihe „Wer bin ich?“ – Na, wer kommt drauf?

Von Jona Aulepp

 

Auf den ersten Blick bin ich sehr aufgeräumt und uninteressant, doch wenn man in eine meiner vielen Kisten und Schubladen schaut, öffnen sich kleine Welten.

Ich bin so vielseitig wie die Instrumente, die ich beherberge, und so bunt wie die Vögel und Blumen.

Ich habe Ecken, die dich halb zu Tode gruseln könnten, und welche, da kringelst du dich vor Lachen.

Von Zeit zu Zeit kommen Leute zu mir, um sich die verschiedensten Dinge auszuborgen und ich warte geduldig, bis sie wiederkommen und sie zurück an ihren Platz bringen.

Es kommen auch Dinge ganz neu zu mir. Ich bin immer offen für neue Mitbewohner und lausche gespannt den Geschichten, die sie erzählen können, davon, wo sie überall gewesen sind, wen sie kennengelernt haben und was ihnen in der Welt draußen widerfahren ist.

Ich glaube, demnächst werde ich das ganze Theater zum Essen einladen – ich habe alles da: Geschirr, Besteck, Tischdeko und Essen.

Und das Beste: das Essen wird nie schlecht, es ist für Jahrzehnte haltbar gemacht worden und sieht immer noch tadellos aus.

Also, Sonntag um 6?

 

Posted by Franziska

1 comment

Requisite!

Schreibe einen Kommentar